Beim Einkaufen auf Plastiktüten verzichten, wiederverwendbare Behältnisse für das Vesperbrot benutzen oder einfach mal zu Fuß gehen, statt mit dem Auto zu fahren – all das sind die kleinen Dinge im Alltag, die jeder von uns tun kann, um nachhaltig zu handeln. Themen wie Zero Waste, Ressourcenschonung oder die Vermeidung von Lebensmittelverschwendung sind derzeit in aller Munde. Auch das Messeduo veggie & frei von widmet sich in diesem Jahr verstärkt der Thematik Abfallvermeidung. Im folgenden Blogbeitrag stellen wir euch alle Aussteller vor, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen zur Zero Waste Bewegung beitragen und zeigen euch, wo ihr sie (auf der Messe und im Netz) finden könnt!

Stand 9B10: ALB-GOLD Teigwaren GmbH
Dass das Familienunternehmen von der schwäbischen Alb gute Nudeln kann, ist längst kein Geheimnis mehr. Seit dem 21. September 2018 vertreibt das Unternehmen seine Pasta im Papierbeutel, der gänzlich ohne Plastik auskommt. Alb-Gold ist momentan der einzige Hersteller auf dem Markt, der auf diese Art von Verpackung zurückgreift. Innovationen – direkt aus dem Ländle.

Stand 9B26: Acala GmbH
Gutes Wasser muss nicht erst in Plastikflaschen im Supermarkt erworben werden. Die Firma Acala klärt rund um das Thema Wasseraufbereitung, Wasserfilter und Plastikflaschen auf.

Stand 9C11: soulproducts GmbH
Nur eine von zehn Plastikfalschen weltweit wird überhaupt recycled. Ebenso bedarf es für die Produktion von Plastikflaschen in einem Jahr so viel Öl wie für den Betrieb von 1 Millionen Autos. Soulbottles sind faire, klimaneutrale, schadstoff- und plastikfrei produzierte Glasflaschen, die dafür sorgen, dass unsere Welt sauber bleibt.

Stand 9C34: Timo Parker
Die Vermeidung von Plastik spielt nicht nur beim Einkauf von Lebensmitteln und Gebrauchsgegenständen eine Rolle, sondern auch beim Thema Körperpflege. Der Aussteller Timo Parker produziert Naturkosmetik, gänzlich frei von Belastung durch Mineralöle, Parabene, Silikone und tierische Produkte. Absolut Natur, 100% vegan.

Stand 9D20.2: Greenpeace Energy eG
Immer einen Schritt weiter, immer einen Schritt nachhaltiger. Greenpeace Energy bietet Ökostrom und Windgas – ökologisch wertvoll und aus erneuerbaren Energien.

Stand 9D20.4: Sidhu Spezial-Kosmetik GmbH & Co. KG
Sidhu Spezial-Kosmetik bietet Haut- und Haarpflege – ganz ohne Zusatzstoffe und Mikroplastik.

Stand 9D32.6: Sperling Bags
Fashion – Powered by Nature! Sperling Bags aus Düsseldorf präsentieren vegane, plastikfreie Mode, die dazu noch „stylisch, sustainabe, simple“ ist.

Stand 9E22: Kulf Wasserfilter Technologie
Wasser ist Leben. Am Stand von Kulf Wasserfilter Technologie erfahren Sie alles rund ums Thema Trinkwasser.

Stand 9D35: paprfloor
Messemachen und Messebauen geht auch nachhaltig. Darum wird es im Rahmen der veggie & frei von erstmals auch nachhaltige, plastikfreie Standbaukonzepte des in Weil der Stadt gelegenen Messebauers paprfloor zu begutachten geben. Laut Inhaber Sebastian Grimm können mit dem papierbasierten Fußbodenbelag pro Quadratmeter rund 10 Kilogramm Kohlenstoffdioxid eingespart werden. Neben recycelbarem Boden hat das Unternehmen auch verschiedene Standbauelemente im Angebot und stellt diese auf der veggie & frei von, mit der Mission, andere Aussteller zum Umdenken anzuregen, aus.

Gutes sichtbar machen 

Alle Aussteller des Stuttgarter MesseHerbstes, die mit ihren Produkt- und Dienstleistungsportfolios die Zero Waste Bewegung unterstützen, sind an ihrem Stand mit dem offiziellen Zero Waste Logo der Messe Stuttgart gekennzeichnet.

Auch rund um die Messe legen die Veranstalter der veggie & frei von Wert auf ökologische Prozesse: Jedes Jahr ruft die Messe ihre Aussteller dazu auf, einwandfreie, übrig gebliebene Lebensmittel, Hygieneprodukte, Bekleidung oder Haushaltswaren aus Promotion-Aktionen nach Messeende an einer zentralen Sammelstelle auf dem Messegelände abzugeben oder vom Messepersonal direkt am Stand abholen zu lassen. Die Spenden werden dann gesammelt an die Fildertafel weitergegeben, die diese Produkte günstig an Menschen mit geringem Einkommen verkauft.
Nicht nur nach, auch während der Messe soll Müll vermieden und nachhaltig gedacht werden. Alle Aussteller des Stuttgarter Messeherbstes bekommen das sogenannte „Messe-Tütle“ – eine umweltfreundliche Papiertüte mit Messemotiv zum Ausmalen – zur Verfügung gestellt, das anstelle von Plastiktüten für das Verpacken von Produkten verwendet werden kann. Diese umweltfreundliche Alternative mit dem witzigen, zeitlosen Motiv lädt auch nach dem Messebesuch zum Wiederverwenden und Weiterbenutzen ein.